YouTube-Videos über die Manipulation iLOQ – Schließzylinder im skandinavischen Oval-Profil

Im Frühjahr 2012 entdeckte iLOQ eine Sicherheitslücke bei einer bestimmten Produktionscharge von skandinavischen iLOQ – Ovalzylindern. Die Sicherheitslücke wurde umgehend behoben. iLOQ tauschte sämtliche Schließzylinder der betroffenen Produktionscharge aus.

Die iLOQ – DIN-Europrofilzylinder waren zu keiner Zeit von der Sicherheitslücke betroffen.

Bei iLOQ wird Sicherheit großgeschrieben und deshalb beauftragte iLOQ das technische Forschungszentrum (VTT) in Finnland, die Produkte zu testen. Keiner der Oval-Schließzylinder, die sich in der Produktionscharge befanden, konnte mittels der in den YouTube-Videos gezeigten Manipulationsmethoden geöffnet werden.

iLOQ – Schließzylinder sind nach folgenden hohen Standards zertifiziert und zugelassen:

Die iLOQ – Schließzylinder im skandinavischen Oval-Profil wurden von folgenden Institutionen zugelassen:

  • Prüfinstitut Schlösser und Beschläge Velbert (PIV) gemäß den europäischen Standardanforderungen EN15684
  • Verband finnischer Finanzdienstleistungen in Übereinstimmung mit Schadensversicherungsverfahren
  • SSF, Schweden, 3522 Klasse 4

Die iLOQ – DIN-Europrofilzylinder wurden von folgenden Institutionen zertifiziert und zugelassen:

  • Prüfinstitut Schlösser und Beschläge Velbert (PIV) gemäß den europäischen Standardanforderungen EN15684
  • VdS (deutsche Behörde) und SKG (niederländische Behörde)

Sowohl die iLOQ – Ovalzylinder als auch die iLOQ – DIN-Europrofilzylinder wurden zudem von mehreren lokalen Sicherheitsbehörden geprüft und zugelassen. Wir verbessern und testen unsere Produktpalette kontinuierlich, um die Leistungsqualität, gemäß internationalen Standards der Sicherheitsbranche, zu garantieren.

(Zertifizierungen wurden am 10. Oktober 2017 aktualisiert)