Heikki Hiltunen wird ab 1. August 2017 neuer CEO & President von iLOQ

Das Unternehmen beginnt ein neues Kapitel auf seinem globalen Wachstumsweg

iLOQ, das innovative und schnell expandierende Unternehmen für digitale Zugangsverwaltungssysteme, hat beschlossen, dass Heikki Hiltunen ab 1. August 2017 das Amt des neuen CEO und President übernehmen wird. Hiltunen ist seit vielen Jahren erfolgreich bei der Industrieautomatisierung in einem globalen Geschäftsumfeld tätig. Derzeit ist er Senior Vice President und verantwortlich für den Vertrieb, das Marketing und die Serviceleistungen des Sekundärmarkts bei Danfoss Drives. Zuvor war Hiltunen als Executive Vice President der Marktoperationen bei Vacon Plc beschäftigt.

„Es erfüllt mich mit Stolz und Vorfreude, dass ich ein Teil des Teams von iLOQ werde. Ich bin 54 Jahre alt und seit 30 Jahren im Bereich der Antriebe und Industrieautomatisierung tätig. Jetzt freue ich mich darauf, ein neues Kapitel in einer neuen Rolle und in einem völlig neuen Geschäftsbereich zu beginnen. Bei iLOQ geht es nicht nur um den Technologiewandel. Das Unternehmen ermöglicht auch neue Geschäftsmodelle und ein neues Serviceniveau bei der Zugangsverwaltung“, so Heikki Hiltunen.

Seit 2. März 2017 hält Vice President Esa Myllylä die Rolle des Interim-CEO bei iLOQ. Er wird auch weiterhin als Executive Vice President tätig sein. Der ehemalige CEO und Gründer Mika Pukari wird auch weiterhin als Vorstandsmitglied fungieren.

„Ich freue mich sehr darauf, Heikki in unserem Team bei iLOQ willkommen heißen zu dürfen. Seine langjährige Erfahrung wird sehr nützlich für unseren nächsten Wachstumsschritt sein, und es erlaubt mir, meinen Aufgaben als Vorstandsmitglied mehr nachzugehen“, meint Mika Pukari.

Ähnlich wie die Infrastruktur von Gebäuden, werden auch die Zugangsverwaltung und die Schlösser einem grundlegenden Wandel unterzogen, bei dem digitale Technologien eine entscheidende Rolle spielen. iLOQ hat auf einzigartige Art und Weise einige Probleme gelöst. Das System S10 von iLOQ ist weltweit die erste und einzige elektronische Schließanlage  mit autonomer Energieversorgung durch Schlüsseleinschub.

„Ich kenne Heikki seit langem schon persönlich und bin mir sicher, dass er iLOQ zu den ambitionierten Wachstumszielen führen wird, wodurch wir uns zu einem wahren globalen Unternehmen entwickeln werden. Das hat iLOQ auch verdient“, fasst der Vorsitzende von iLOQ Veijo Karppinen zusammen.

iLOQ wurde 2003 gegründet und beschäftigt um die 70 Mitarbeiter. 2016 lag der Umsatz bei 33,7 Mio. Euro (ein Anstieg von über 46 % verglichen mit 2015). iLOQ hat mehrere Auszeichnungen für Produkte und Technologien erhalten. Darunter der Detektor International Award 2016 als „Bestes Produkt im Bereich der Zutrittskontrolle“ und den Deloitte Technology FAST 50 Finland als „Wachstumsstärkstes Technologieunternehmen in Finnland“.

„Es begeistert mich, mit Technologie im globalen Kontext zu arbeiten. Ich denke, dass wir zusammen mit dem Team von iLOQ eine globale Erfolgsgeschichte schreiben können. Ich kann es kaum erwarten, loszulegen“, so Hiltunen.

Zusätzliche Informationen:

  • Heikki Hiltunen, +358 40 837 1609 oder heikki.hiltunen(at)iLOQ.com
  • Veijo Karppinen, +358 40 837 1210 oder veijo.karppinen(at)vntm.com

iLOQ in Kürze

iLOQ ist ein profitables Unternehmen aus Finnland, das mechanische Schließanlagen in digitale Zugangsverwaltungssysteme wandelt. iLOQ bietet energieautarke digitale Schließsysteme und Zugangsverwaltung, welche den Markt für Schließsysteme revolutionieren, so wie einst Digitalkameras die Fotografie revolutioniert haben. iLOQ-Lösungen basieren auf von uns entwickelten und patentierten Technologien, die elektrische Systeme ohne Batterien oder Kabel ermöglichen. Der Hauptsitz von iLOQ ist in Oulu, Finnland, und das Unternehmen verfügt über Geschäftsstellen in Deutschland, Dänemark, Schweden und den Niederlanden.