Die Stadtwerke Greven GmbH ist ein flexibles Energieversorgungsunternehmen mit Sitz im Nordwesten Deutschlands. Die Stadtwerke bieten ihren Kunden in der Region innovative Produkte an, erzeugen, übertragen und verteilen elektrische Energie, Gas, Wasser und Wärme.

2017 begann der damalige iLOQ Sales Manager, Sascha Hilgers, mit den Stadtwerken Greven an einem Projekt zu arbeiten, um die aktuellen mechanischen Schließzylinder und Schlüssel durch eine digitale batterielose Schließanlage zu ersetzen.

Mit dem Austausch der vorhandenen mechanischen Schließzylinder wurden verschiedene Ziele verfolgt:

  • Vereinheitlichung / Standardisierung der vorhandenen Systeme
  • Minimierung des Verwaltungsaufwands und verbesserte Dokumentation der Schlüsselausgaben
  • Aufwandsminimierung für die nachträgliche Anpassung des Berechtigungskonzepts
  • Kurzfristige Reaktionsmöglichkeit bei einem möglichen Schlüsselverlust

Bislang wurden in Verwaltungsgebäuden, Transformatorhäusern, öffentlichen Freibädern

und Außenstellen für Elektrizität, Gas und Wasser 1.250 iLOQ-Schließzylinder installiert und weitere 250 Schlüssel programmiert.

Mit dem voll modularen iLOQ S10-Schließsystem können die Stadtwerke Greven verschiedene Zylinderkombinationen wie Halb-, Knauf- und Doppelzylinder verwenden. Die Echtzeituhr und Online-Optionen können bei Bedarf problemlos nachträglich in jedem bereits verbauten Schließzylinder aktiviert werden.

Neue Schließzylinder und Schlüssel können schnell und einfach angepasst werden, bei Änderungen oder Erweiterungen der Räumlichkeiten.

Durch den iLOQ Software-Manager wird die Schließanlagen-Administration vereinfacht.

Die Zugangsrechte eines verlorenen Schlüssels können schnell, einfach und kostengünstig aus dem System entfernt und neu programmiert werden, ohne dass ein anderer Schlüssel oder die Schließzylinder ausgetauscht werden müssen.

Christian Berstermann vom Technikteam der Stadtwerke Greven ist für die iLOQ-Schließanlage verantwortlich. Er erklärt, warum iLOQ S10 die perfekte Lösung für das Unternehmen ist:

„Als Energieversorgungsunternehmen, das für saubere Energie bekannt ist, war es eine logische Entscheidung, sich für die umweltfreundliche, nachhaltige und wirtschaftliche Lösung von iLOQ zu entscheiden. Durch den einzigartigen, patentierten
iLOQ S10-Schließzylinder entfallen Wartungsarbeiten und Batterien, welche mit batteriebetriebenen Lösungen verbunden sind. Bei einer großen Anzahl von Außenstellen für Strom, Gas und Wasser war es für uns wichtig, dass sich keine Batterien im Schlüssel oder Schließzylinder befinden, damit es zu erheblichen Kosteneinsparungen und keinen Sorgen hinsichtlich der Batterien kommt. Die Nutzungsmöglichkeiten sind unbegrenzt und das System passt sich leicht an zukünftige Anforderungen an.“