Eine Schließlösung, die sowohl für jüngere als auch für ältere Bewohner ideal ist

Case Der Orden der Schwestern der Göttlichen Vorsehung: Eine Schließlösung, die sowohl für jüngere als auch für ältere Bewohner ideal ist

Die Verwendung der digitalen iLOQ Lösung erleichtert die Umsetzung und Verwaltung erheblich.

Der Orden der Schwestern der Göttlichen Vorsehung ist ein katholisches religiöses Fraueninstitut, das Mitte des 19. Jahrhunderts gegründet wurde.

60 Schwestern aus der deutschen Provinz sind kürzlich aus dem Haus Friedrichsburg in das neu errichtete, moderne Provinzhaus in Münster, im Westen Deutschlands, umgezogen. Das Anwesen verfügt über ein Hauptgebäude und zwei Nebengebäude in denen nicht nur die Schwestern leben, sondern auch als Treffpunkt für die Provinz und die internationale Religionsgemeinschaft dienen. Die Schwestern beabsichtigen zudem zwei weitere benachbarte Häuser mit dem iLOQ Schließsystem auszustatten, welche Mietwohnungen für Jung und Alt, Familien und Menschen mit Migrationshintergrund beinhalten.

Das Provinzhaus umfasst die Schwesternbereiche, die Kapelle, einen Verwaltungsbereich sowie das Foyer und Gemeinschaftsräume. Für den Betrieb ist eine Verwaltung mit einer Vielzahl von Zutrittspunkten erforderlich. Durch die Kombination von Hauptgebäude, Nebengebäude und Mietwohnungen wird das Schließkonzept jedoch komplexer. Die Verwendung der digitalen iLOQ Lösung erleichtert die Umsetzung und Verwaltung erheblich.

Angesichts der Anzahl der überwiegend älteren Schwestern, die Zugang zur Einrichtung hatten, war es wichtig, ein Schließsystem zu finden, bei dem die Schlüsselnutzung und -Verwaltung so einfach wie möglich funktioniert. Es war auch wichtig, eine wartungsarme Lösung zu finden, um die Kosten für Wartungen sehr gering zu halten und Ressourcen zu schonen.

Bei einem herkömmlichen Schließsystem müssten bei Verlust eines Schlüssels (z. B. der Schlüssel zum Haupteingang des Hauses) unter Umständen Schlüssel und Schließzylinder ausgetauscht werden, um unberechtigte Zutritte zu verhindern. Die Schwestern erfuhren, dass batteriebetriebene elektronische Systeme oft wartungsintensiv waren. Nach sorgfältiger Recherche entschieden sie sich für die batterielose digitale Schließlösung von iLOQ. In den Liegenschaften wurden bislang 330 batterielose Schließzylinder und 430 Schlüssel sowie 15 Wandleser des iLOQ Systems installiert. Die Wandleser steuern Tiefgaragenzufahrt, Aufzug und Türantriebe, um einen Barrierefreien Zugang für Jung und Alt zu gewährleisten.

Die Schwestern genießen die Tatsache, dass Zugangsrechte verschiedener Türen auf nur einen einzigen Schlüssel programmiert werden können. Wenn ein Schlüssel verloren geht, kann dieser sehr schnell und einfach im gesamten System gesperrt und ein neuer Schlüssel programmiert werden. Diese Möglichkeit hält die Kosten niedrig und spart Ressourcen. Da das System ohne Batterien arbeitet, ist es äußerst wartungsarm und die Cloud-basierte Softwarelösung ermöglicht eine sehr einfache Verwaltung.

„Das System ist sowohl für jüngere als auch für ältere Bewohner sehr gut geeignet. Es ist genau richtig für uns. Die Software ist verständlich und einfach zu bedienen, und die Unterstützung, die wir vom Hersteller erhalten haben, ist sehr gut “, erklärt Schwester Vinzenza Hültenschmidt vom Orden der Schwestern der Göttlichen Vorsehung.